Online Booking »

Auf und davon ‒ unvergessliche Ausflüge im Berner Oberland

Das Berner Oberland bietet eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten.

Niesen

Die Bahn des Niesens, dieses pyramidenförmigen, mystischen Berges am Fusse des Thunersees, hat kürzlich sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Viel ist in den letzten Jahren auf dem Berg geschehen, baulich, kulinarisch und kulturell. Auch diesen Sommer treten auf dem Berg namhafte Künstler auf. Natürlich ist der Niesen auch Ausgangspunkt für Höhenwanderungen.

Oeschinen- und Blausee

Klein und nah und wildromantisch: Der Oeschinen- und Blausee bei Kandersteg. Rund um den Oeschinensee, der mit der Gondelbahn ab Kandersteg bequem erreichbar ist, breitet sich ein traumhaftes Naturparadies zum Wandern, Verweilen, Schwimmen, Rudern und Fischen aus. Der Blausee befindet sich in einer gezähmteren Umgebung, d.h. inmitten eines 20 Hektaren grossen, verträumten Naturparkes vor Kandersteg. Hier schmecken die frisch gefangenen Blauseeforellen aus der alpinen Bio-Zucht, die auf den umliegenden Terrassen servierten werden, am allerbesten.

Thuner- und Brienzersee

Ein Klassiker, den man nicht verpassen sollte: die Schifffahrt auf dem türkisgrün schimmernden Brienzersee von Interlaken zu den stäubenden Giessbachfällen. Hier gerieten schon Haller, Rousseau und später Goethe in Verzückung, die die Schweiz in ihren touristischen Anfängen bereisten. Hochgefühle weckt auch eine Fahrt auf der prächtigen «Blüemlisalp», dem restaurierten historischen Dampfschiff des Thunersee.

Freilichtmuseum Ballenberg

Im Schweizerischen Freilichtmuseum Ballenberg ob Brienz erleben Sie die Schweiz in seiner Ursprünglichkeit und Tradition: Mehr a ls 100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz sind hier unter freiem Himmel zu sehen, 250 einheimische Bauernhoftiere, ursprüngliche Gärten und Felder sowie Vorführungen von traditionellem Handwerk und Spezialveranstaltungen. Täglich geöffnet von Mitte April bis Ende Oktober.

Tropenhaus Frutigen

Im Ausstellungsrundgang des Tropenhauses Frutigen werden Interessierten die Themen Berg, Energie, Fischzucht und Tropen auf anschauliche Weise nähergebracht. Das im Herbst 2009 eröffnete Tropenhaus gilt als erste alpine Störzucht. 10‘000 Störe tummeln sich in den 40 Becken, im Gewächshaus gedeihen tropische Früchte. Überhaupt möglich machte das Grossprojekt eine Warmwasserquelle im Lötschbergbasistunnel, deren 20-grädiges Wasser nun die Lebensgrundlage der Störe bildet.

Bern – Museen, Laubengänge und Figurenbrunnen

Die Hauptstadt ist nur einen Katzensprung von Adelboden entfernt und verspricht historisch, politisch und kulturell Interessierten einen spannenden Ausflugstag.

6 km Laubengänge, Figurenbrunnen aus der Renaissance, das Münster, weitgehend erhaltene Sandsteinfassaden sowie eine einzigartige Dächerlandschaft prägen das Bild der 1191 gegründeten Stadt Bern.

Bernisches Historisches Museum

Das Bernische Historische Museum ist eines der bedeutendsten kulturhistorischen Museen der Schweiz. Die Sammlungen zur Archäologie, Geschichte sowie Ethnografie umfassen rund 500'000 Objekte von der Steinzeit bis zur Gegenwart und aus Kulturen aller Erdteile. Die Hydria von Grächwil, die Burgundertapisserien, das Königsfelder Diptychon, aber auch eine Reihe ethnografischer Objekte sowie Münzen und Medaillen geniessen Weltrang. Das integrierte Einstein Museum stellt Leben und Werk des Physikers auf packende Weise in den Kontext der Weltgeschichte.

Kunstmuseum Bern

Werke von Paul Klee, Pablo Picasso, Ferdinand Hodler und Meret Oppenheim haben das Kunstmuseum Bern zu einer Institution mit Weltruf gemacht. Das Kunstmuseum Bern ist das älteste Kunstmuseum der Schweiz mit einer permanenten Sammlung und beherbergt Werke aus acht Jahrhunderten.

Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern

Neben dem weltberühmten Rettungshund Barry, den faszinierenden Riesenkristallen und den über 200 Dioramen hat sich das NMBE durch thematische Ausstellungen wie der preisgekrönten «C’est la vie» einen Namen gemacht. Attraktive Familienangebote sowie unkonventionelle Kulturevents unter dem Titel «Hilfe, es lebt!» gelten als Anziehungspunkte für Alt und Jung.

Paul Klee Zentrum Bern

Das Zentrum Paul Klee verfügt mit rund 4'000 Werken im Depot über die weltweit bedeutendste Sammlung von Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen sowie über Archivalien und biografische Materialien aus allen Schaffensperioden von Paul Klee.

Schweizerisches Alpines Museum Bern

Das schweizweit einzige Museum, das sich der Bergwelt in all seinen Facetten widmet, befindet sich mit dem Schweizerischen Alpinen Museum in Bern. In einer zeitgemässen Form greift es aktuelle Fragen zum Alpenraum auf und schafft einen historischen Zugang.

Kunstmuseum Thun

Das Kunstmuseum Thun präsentiert in jährlich fünf bis sechs grossen Wechselausstellung vorwiegend zeitgenössische Kunst. Daneben wird pro Jahr eine Sammlungsausstellung eingerichtet, die einen Teil der reichen Bestände unter einem besonderen Blickwinkel präsentiert.

PARKHOTEL BELLEVUE & SPA | BELLEVUESTRASSE 15 | 3715 ADELBODEN | BERNER OBERLAND | SCHWEIZ
TELEFON +41 33 673 80 00 | FAX +41 33 673 80 01 | INFO@PARKHOTEL-BELLEVUE.CH